Drucken
Helene Mierscheid ist Lebensberaterin und weiß auf alle Fragen in Sachen "Sex, Drugs & Hexenschuss"  - so der Titel ihres aktuellen Programms - eine Antwort! Wenn sie nicht gerade auf einer Kabarettbühne steht, schreibt sie. Jüngst erschien ihr erster Roman "Vokuhila - als scheiße aussehen Mode war", in dem sie ihre Jugend in den 80ern Revue passieren lässt. "Petting statt Pershing" lautete das Motto und statt zu twittern heftete man sich Buttons an. Damals trug man Clogs und Schulterpolster, nähte Bordüren an die Jeans, versuchte sich an der Farrah-Fawcett-Lockenmähne und anderen modischen Auswüchsen. Politisch war man gegen den Krieg und für "ein bisschen Frieden", trug aber gerne Militärparkas - und derlei Widersprüche gab es mehr. Vom ersten Cluburlaub mit Neckermann und dem Elend der Zahnspange bis zum Ende eines Feindbildes (Franz Josef Strauß stirbt): Helene Mierscheids Erinnerungen an ihre Jugend in der Provinz sind eine Zeitreise von hohem Unterhaltungswert.
Helene Mierscheid alias Barbara Friedl-Stocks ist außerdem erfolgreiche Kinderbuchautorin. Von ihr erschienen bisher folgende Titel: "Lexa - Verhext und weggezaubert!""Der magische Buchladen""Der magische Buchladen zieht um" und "Der magische Buchladen in Gefahr".
Auf der Frankfurter Buchmesse 2015 wurde "Vokuhila - als scheiße aussehen Mode war" mit dem "Mops des Jahres" ausgezeichnet! Dieser Preis wird für den kuriosesten und verrücktesten Buchtitel verliehen!
agentur artischocke organisiert die kabarettistischen Lesungen von Helene Mierscheid!
www.helene-mierscheid.de