Drucken

"Conny Bauer trifft Walter Bauer" unter dieser Überschrift findet ein ganz besonderer Abend statt. Am Freitag, 30.8.2019, spielt Conny Bauer sein Solo "Der gelbe Klang" zu Texten und Gedichten von Walter Bauer. Posaunist und Schriftsteller sind mit der Stadt Halle eng verbunden. Conny Bauer, gebürtiger Hallenser, kehrt für Konzerte regelmäßig in seine alte Heimat zurück. Walter Bauer lebte in den 1930er Jahren in Halle und schrieb über die Stadt in seinen Gedichten. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs markierte einen tiefen Einschnitt in seiner Biografie, nachdem er zur Wehrmacht eingezogen worden war und als Soldat an den Fronten in Frankreich, Italien, Griechenland und Russland gekämpft hatte, kehrte er nach dem Krieg nicht nach Halle zurück. Zunächst lebte er in Wolfratshausen bei München und wanderte schließlich nach Kanada aus, wo er an der Universität von Toronto tätig war. Bauer hinterließ ein umfangreiches literarisches Wer, das Gedichte, Essyas, Romane und Hörspiele umfasst. Seit 1994 wird der nach ihm benannte Walter-Bauer-Preis verliehen.

Konzert und Lesung beginnen um 18 Uhr.

Tickets sind ab Mitte Juli im Gemeindebüro der Luthergemeinde, Damaschkestr. 100a, Halle, während der Bürozeiten (Dienstag 16.00 – 17.30 Uhr und Mittwoch  10 – 12.00 und 17.00 -18.30 Uhr) erhältlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok