"Conny Bauer trifft Walter Bauer" unter dieser Überschrift findet ein ganz besonderer Abend statt. Am Freitag, 30.8.2019, spielt Conny Bauer sein Solo "Der gelbe Klang" zu Texten und Gedichten von Walter Bauer. Posaunist und Schriftsteller sind mit der Stadt Halle eng verbunden. Conny Bauer, gebürtiger Hallenser, kehrt für Konzerte regelmäßig in seine alte Heimat zurück. Walter Bauer lebte in den 1930er Jahren in Halle und schrieb über die Stadt in seinen Gedichten. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs markierte einen tiefen Einschnitt in seiner Biografie, nachdem er zur Wehrmacht eingezogen worden war und als Soldat an den Fronten in Frankreich, Italien, Griechenland und Russland gekämpft hatte, kehrte er nach dem Krieg nicht nach Halle zurück. Zunächst lebte er in Wolfratshausen bei München und wanderte schließlich nach Kanada aus, wo er an der Universität von Toronto tätig war. Bauer hinterließ ein umfangreiches literarisches Wer, das Gedichte, Essyas, Romane und Hörspiele umfasst. Seit 1994 wird der nach ihm benannte Walter-Bauer-Preis verliehen.

Konzert und Lesung beginnen um 18 Uhr.

Tickets sind ab Mitte Juli im Gemeindebüro der Luthergemeinde, Damaschkestr. 100a, Halle, während der Bürozeiten (Dienstag 16.00 – 17.30 Uhr und Mittwoch  10 – 12.00 und 17.00 -18.30 Uhr) erhältlich.

Am Donnerstag, 8.8.2019, spielt Conny Bauer ab 20 Uhr in einer ganz neuen Besetzung: Erstmals trifft er auf der Bühne auf den niederländischen Gitarristen Jasper Stadthouders, den Schlagzeuger Tristan Renfrow und den Berliner Bassisten Alexander Frangenheim. Das Konzert findet im au topsi pohl in der Pohlstraße 64, 10785 Berlin, statt.

Am 3.8.2019 wird in der Orangerie in Putbus auf Rügen (Kulturstiftung Rügen) um 17 Uhr die Ausstellung "Im Lauf der Zeit" mit Bildern und Objekten des Künstlers Thomas Gatzky eröffnet. Conny Bauer umrahmt die Vernissage musikalisch mit einem Posaunen-Solo.

Das Trio BAUER / BAUER / NARVESEN - Conny Bauer: Posaune, Matthias Bauer: Bass und Dag Magnus Narvesen: Schlagzeug - spielt am 2.8.2019 zum diesjährigen Summerjazz im Innenhof des Köpenicker Rathauses.

In der Uferkapelle Vitt auf Rügen spielt Conny Bauer am 31.7.2019 um 21 Uhr ein Solo-Konzert "Der gelbe Klang" im Rahmen der Reihe "Kleines Nachtkonzert - Vitter Jazz" der evangelischen Kirchengemeinden Altenkirchen & Wiek.

Am Freitag, 19.7.2019, findet auf Schloss Sacrow die Eröffnung der Ausstellung „Im Ratzenloch … Theodor Fontane im Schloss Sacrow“ statt, die in 12 Räumen 12 Künstler sowie 12 lyrische Werke präsentiert. Vertreten sind u.a. * Karen Bartram * Rainer Ehrt * Grita und Moritz Götze * Katrin von Lehmann *  Peer Oliver Nau *  sibylle von preußen * Serkan Sarier * Anna Vonnemann *

"Dem Havelland, in dem auch der kleine Ort Sacrow mit seinem barocken Schlösschen und der von Friedrich Wilhelm IV, gebauten Heillandskirche liegt, galt theodor Fontanes bevorzugtes Interesse. Für die Ausstellung haben 12 international und überregional bekannte Künstlerinnen und Künstler verschiedener Generationen jeweils ein lyrisches Werk künstlerisch interpretiert. Dahinter steht die Idee, das verträumte Schloss für ein paar Wochen in eine Wunderkammer zu verwandeln. Farben und Formen, Töne und Worte werden die Räume erfüllen. Gleichrangig setzen sich die heutigen Künstler dialogisch mit dem Lyriker Theodor Fontane ins Einvernehmen und gewinnen seinen Werken dadurch bis dahin unbekannte Facetten ab."

Conny Bauer begleitet die Vernissage, die um 18 Uhr beginnt, musikalisch mit seiner Solo-Performance auf der Posaune.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok